Quantcast

Zur Frage der Wechselbeziehungen zwischen den Schilddrüsenhormonen und den Blut- bzw. Gewebslipoiden bei der Ratte

Research paper by Vl. Felt, V. Vrbenský

Indexed on: 01 Nov '64Published on: 01 Nov '64Published in: Research In Experimental Medicine



Abstract

Die Wirkung einer Schilddrüsentrockenpulverfütterung auf den Spiegel des Serumcholesterins hängt von dessen Ausgangswert ab. Je weiter dieser unter etwa 45 mg-% liegt, desto stärker steigt er nach der Fütterung von Thyreoidin an, je mehr er ursprünglich diesen Wert überschreitet, desto tiefer sinkt er ab. Die Veränderungen des Serumcholesterins liefen mit Veränderungen in der Leber parallel. Bei hypothyreoiden Ratten nahm das Cholesterin im Serum (erste Serie) und in der Leber (zweite Serie) gering zu.Die freien Fettsäuren (FFS) sind im Serum hypothyreoider Ratten herabgesetzt, weichen jedoch bei hyperthyreoiden Tieren nicht von den Werten der Kontrollgruppe ab. Die Konzentration der FFS war nur im Myokard hyperthyreoider Ratten gesteigert, während in der Leber keine Veränderungen festgestellt werden konnten.Nach Fütterung mit Schilddrüsentrockenpulver war die Konzentration der Phosphatide bei den meisten Tieren gesteigert, blieb jedoch bei hypothyreoiden Ratten unverändert.Nach Fütterung mit Schilddrüsentrockenpulver war die Triglyceridkonzentration meist herabgesetzt, bei hypothyreoiden Ratten nur in der Leber erhöht (zweite Serie).Bei Ratten mit einer Cholesterin-Butter-Diät nahm das Schilddrüsengewicht zu.