Quantcast

Zellstoffwechsel und Entzündung

Research paper by L. Benda, A. Locker, E. Rissel

Indexed on: 01 Sep '54Published on: 01 Sep '54Published in: Research In Experimental Medicine



Abstract

Es wurde bei Hund und Kaninchen die Wirkung des anaphylaktischen Schocks auf die Gewebsatmung der Leber untersucht.An der Hundeleber findet sich in Bicarbonat-Ringer eineSenkung des Sauerstoffverbrauches und der Kohlenhydratverbrennung, während die Atmung der Kaninchenleber im allgemeinen keine Veränderungen zeigt. Mit Ausnahme einer RQ-Zunahme wird auch im Phosphatpuffer keine Stoffwechselveränderung beobachtet.DerGlykogengehalt der Hundeleber, die morphologisch „Seröse Entzündung“ zeigt, istherabgesetzt. Durch Zugabe von Dinitrokresol wird versucht, die Größe der beim Schock eingetretenen Schädigung der Zellatmung quantitativ zu erfassen.DerMechanismus der Atmungsverminderung wird im Zusammenhang mit der direkten Wirkung des Schockgiftes, mit der Abnahme des zelleigenen Kohlenhydrates und der Verringerung der Konzentration an energiereichem Phosphat gedeutet.