Quantcast

Vergleichende licht- und elektronenmikroskopische Untersuchungen von Bakterien

Research paper by Annelise Winkler, Mechthild Knoch, Hans König

Indexed on: 01 Jan '51Published on: 01 Jan '51Published in: The Science of Nature



Abstract

Vergleichende Untersuchungen von Bakterien im Elektronen-und im Phasenkontrastmikroskop ergaben, daß die übermikroskopisch schwer deutbaren Strukturen durch das Antrocknen und nicht durch Präparatveränderungen im Übermikroskop hervorgerufen werden. Durch vorsichtige Präparationsweise lassen sie sich vermeiden. Das elektronenmikroskopische Bild fixierter junger, gramnegativer Darmbakterien hat große Ähnlichkeit mit dem Bild lebender Bakterien im Lichtmikroskop bei schräger Beleuchtung. Beide zeigen Verdickungen der Stäbchen, die den Phasenkontraststrukturen entsprechen und darauf hinweisen, daß die unterschiedliche Schichthöhe ein wesentlicher Faktor für das Zustandekommen der Phasenkontraststrukturen bei diesen Keimarten ist. Die übereinstimmende Lage der kontrastarmen Zonen mit den Kernäquivalenten macht es wahrscheinlich, daß die kontrastreicheren Zonen mit der Anreicherung an Ribonukleinsäure in Zusammenhang stehen. Mit dem Elektronenmikroskop ausgeführte Kontrollen des färberischen Vorgehens zur Darstellung der kernartigen Elemente in den Bakterien ergaben, daß die Formveränderungen durch die HCl-Hydrolyse an fixierten Keimen nicht so beträchtlich sind, daß sie den Wert der Methode in Frage stellen könnten, daß jedoch durch Farbstoffanlagerungen das lichtmikroskopische Bild leicht verschleiert wird.HerrnA. Tronnier danken wir für seine Mitarbeit bei den lichtmikroskopischen Untersuchungen.