Quantcast

Vergleichende Klinische und Elektro-Kardiographische Untersuchungen zur Diagnose der Rechtsschädigung des Herzens

Research paper by F. Kienle, V. Malamani

Indexed on: 01 Jan '39Published on: 01 Jan '39Published in: Klinische Wochenschrift



Abstract

Ein Beobachtungsgut von 136 Fällen, bei denen seit mindestens einem Jahr eine Mehrbelastung des rechten Ventrikels anzunehmen ist, wird untersucht. Bei 21 Fällen mit elektrokardiographischen Zeichen einer Rechtscoronarinsuffizienz bestand 19 mal eine erhebliche Herz-insuffizienz. Die beiden anderen Fälle hatten Anfälle von Status asthmaticus und befanden sich zur Zeit der Ekg.-Aufnahme bereits mehrere Stunden im Anfall. In 17 von 21 Fällen war eine Hypertrophie des rechten Ventrikels klinisch anzunehmen, in den anderen wahrscheinlich. Als Ausdruck einer Rechtscoronarinsuffizienz wurde aufgefaßt und klinisch bestätigt eine Senkung von ST in Abl. III, manchmal außerdem in Abl. II mit negativem T in diesen Ableitungen. In der Beurteilung der Kurven gehen wir überScherf hinaus und erweitern dessen Beobachtungen. Die Arbeit kann an größerem klinischem Beobachtungsgut die vonKienle undWeinschenk an Hand einer vergleichend elektrokardiographisch-morphologischen Untersuchung erhärtete Auffassung bestätigen, wonach eine Senkung von ST auch bei Hypertrophie Ausdruck einer Schädigung sein kann. Die Auffassung vonBüchner, Weber undHaager, wonach die Rechtscoronarinsuffizienz im Ekg. nachweisbar wird, bestätigt sich recht gut.