Quantcast

Verbreitung multiresistenter Erreger

Research paper by W. Witte

Indexed on: 23 Dec '07Published on: 23 Dec '07Published in: Trauma und Berufskrankheit



Abstract

Multiresistenz gegen Antibiotika entsteht bei Bakterien durch die Aufnahme von mobilen genetischen Elementen, die Resistenzgene tragen, sowie durch Resistenzmutation. Die Ausbreitung der Resistenz erfolgt sowohl klonal (Ausbreitung resistenter Stämme) als auch über weiteren horizontalen Gentransfer. Die Verbreitung der Multiresistenz ist bei epidemischem methicillinresistentem Staphylococcus aureus (MRSA, klonale Ausbreitung), vancomycinresistentem Enterococcus faecium mit der an das Krankenhausmilieu adaptierten Subpopulation „CC17“ sowie Escherichia coli mit Breitspektrum-β-Laktamasen (ESBL) von Bedeutung. Diese Verbreitung kann nur durch wirksame Hygienemaßnahmen und einen rationalen Antibiotikaeinsatz begrenzt werden.