Quantcast

Untersuchungen über die Wirkung von Arzneimitteln und Hormonen auf den Kohlehydratstoffwechsel des Herzens und der Muskulatur unter dem Einfluß verschiedener Ernährung

Research paper by Hans Liebig

Indexed on: 01 Apr '42Published on: 01 Apr '42Published in: Zeitschrift fur die gesamte experimentelle Medizin einschliesslich experimentelle Chirurgie



Abstract

Es wurde die Wirkung des Thyroxins, des Insulins (im akuten, chronischen und Hungerversuch), des Adrenalins, des Coffeins, des Digalens, des Morphiums, der Chloroformnarkose und intravenöser Traubenzucker-injektionen auf den Kohlehydratgehalt des Herzens, des Skeletmuskels und der Leber bei normal gefütterten Kaninchen verglichen mit der Wirkung der gleichen Mittel auf den Kohlehydratstoffwechsel von Kaninchen, die einseitig mit saurer (Hafer-) und basischer (Rüben-) Kost ernährt worden waren. Es wurden jeweils bei allen Fütterungsgruppen die Veränderungen des Glykogens, der Milchsäure und des berechneten Kohlehydratbestandes in den genannten Organen bei den behandelten Tieren denen bei den unbehandelten gleich ernährten Kaninchen gegenübergestellt. Dabei zeigte sich, daß die Art der Ernährung einen ausschlaggebenden Einfluß auf die Wirkung der geprüften Hormone und Pharmaca auf den Kohlehydratstoffwechsel hat.