Quantcast

Über die Beziehungen des Energiestoffwechsels zu Wachstum und Differenzierung

Research paper by Fritz Demuth

Indexed on: 01 Jun '33Published on: 01 Jun '33Published in: Wilhelm Roux' Archiv fur Entwicklungsmechanik der Organismen



Abstract

Bei Sauerstoffdurchströmung verläuft die Schwanzrückbildung bei Kaulquappen sehr schnell. Das Wachstum ist gehemmt.Bei H2O2-Zusatz ist das Wachstum gehemmt. Die Zeit des Metamorphoseeintritts ist nicht verändert, die Metamorphosedauer verkürzt. Es entstehen Zwergfrösche.Zuckerzusatz befördert bei der gegebenen Versuchsanordnung das Wachstum und die Metamorphose.NaF hemmt das Wachstum und verhindert die Metamorphose. Zuckerzusatz kann diese Hemmung aufheben.KCN unterdrückt die Metamorphose, ohne das Wachstum zu hemmen. Zuckerzusatz kann die Metamorphosehemmung aufheben und befördert auch bei Metamorphosehemmung das Wachstum.Monojodessigsäure hemmt meistens die Metamorphose.Differenzierung und Rückbildung von Geweben ist an Atmung, Wachstum an Gärung geknüpft.