Quantcast

Thoraxschmerz in der Notaufnahme

Research paper by V. Weingart, H.-D. Allescher, R. Zahn

Indexed on: 13 May '10Published on: 13 May '10Published in: Der Gastroenterologe



Abstract

Patienten mit Thoraxschmerzen oder thorakalen Missempfindungen stellen sich jeden Tag beim Arzt zur weiteren Abklärung vor. Dieser Artikel soll sich mit der Vielfalt an Differenzialdiagnosen, der dazu gehörigen notwendigen Anamnese und körperlichen Untersuchung sowie mit den sinnvollen anderen diagnostischen Schritten vom Notfall bis zur weiteren Abklärung der Schmerzen befassen. Neben den häufigen Ursachen des akuten Thoraxschmerzen – wie das akute Koronarsyndrom – kommen jedoch auch deutlich seltenere Ursachen wie Lungenembolie oder Aortendissektion vor. Hier ist es um so wichtiger, gerade diese Notfälle rasch zu erkennen, um sie der lebensrettenden Akuttherapie schnellstmöglich zukommen zu lassen. Gerade auch in Bezug auf seltene Differenzialdiagnosen soll in diesem Beitrag die interdisziplinäre Ursachenforschung in den unterschiedlichen Fachgebieten erörtert werden. Zwischen dem harmlosen funktionellen Thoraxschmerz und folgenschweren Erkrankungen wie der akuten Ischämie am Herzen oder der Ösophagusruptur liegt eine große Anzahl an abzuklärenden weiteren Ursachen für Thoraxschmerzen. Diese müssen oft interdisziplinär erarbeitet werden und die Suche sollte nicht mit dem negativen Koronarangiogramm oder der negativen Endoskopie beendet werden. Die Weichen für weitere notfallmedizinische Schritte und die Zuweisung zu weiteren Fachdisziplinen von Patienten mit Thoraxschmerzen müssen in der Notaufnahme bereits gestellt bzw. entschieden werden.