Quantcast

Theorie der Schirmung von zweidimensionalen Magnetfeldern

Research paper by P. Wach

Indexed on: 01 Jan '81Published on: 01 Jan '81Published in: Electrical Engineering



Abstract

Die vorliegende Methode gestattet es, beliebige Querschnitte von zylindrischen oder prismatischen Schirmhüllen auf ihre Schirmwirkung zu untersuchen. Auch ferromagnetisches Material und elektrisch dicke Wandstärken können berücksichtigt werden. Das Vektorpotential und damit die Stromdichte in der Schirmhülle wird durch eine Integralgleichung bestimmt. Durch die Stromdichte in der Schirmhülle ist ferner eine Integraldarstellung des Vektorpotentials für den ganzen Raum gegeben, aus der auch Integraldarstellungen für die Komponenten des magnetischen Feldes gewonnen werden können.