Quantcast

Spektrophotometrische untersuchungen der reaktion des palladiums mit thioxanthren-3-aldoxim

Research paper by Gr. Popa, A. F. Dănet, O. Maior

Indexed on: 01 Jan '73Published on: 01 Jan '73Published in: Microchimica Acta



Abstract

Die Reaktion zwischen Palladium und Thioxanthren-3-aldoxim (I) wurde spektrophotometrisch untersucht. Mit überschüssigem I bildet sich ein mit Benzol oder Chloroform extrahierbarer Komplex. Die Extraktion mit Benzol erfolgt am besten aus einer 0,5-n salpetersauren, Quecksilbernitrat enthaltenden Lösung, da so der Einfluß von Chloridionen vermieden wird. Die Extinktion wird bei 380 nm gemessen, wo die Absorption des Reagens vernachlässigbar ist. Im Bereich 0,25-8μg Pd/ml ist die Extinktion der Konzentration proportional. Zahlreiche Fremdionen stören nicht. Sulfat muß vorher mit Barium gefällt werden, Osmium und Ruthenium lassen sich durch Destillation entfernen und Gold kann durch Extraktion mit Äthylacetat oder Äther beseitigt werden. In Abwesenheit von Quecksilbernitrat bildet sich ein Komplex im Verhältnis Pd∶R= 1∶4, in Anwesenheit von Quecksilbernitrat im Verhältnis 1∶6.