Quantcast

Qualitätsmanagement aus der Sicht der Krankenhausleitung

Research paper by H.M. von Blanquet

Indexed on: 25 Aug '13Published on: 25 Aug '13Published in: Trauma und Berufskrankheit



Abstract

Im Rahmen der Patientenversorgung sind Qualitätssicherung und damit auch Qualitätsmanagement von entscheidender Bedeutung. In diesem Kontext stellt sich die Frage, ob Qualitätsmanagement für alle Akteure dasselbe bedeutet. Im Gegensatz zu Ärzten und Pflegepersonal, die Qualitätsmanagement eher aus Fachperspektive betrachten, mit dem Ziel einer therapeutischen Wertschöpfung mit voller Verantwortung für die Qualität, ist die Perspektive der Krankenhausleitung umfassender, sie beinhaltet das gesamte Krankenhaus, das System. Entsprechend unterschiedlich ist auch das Führungsverhalten. Diese unterschiedlichen Perspektiven führen häufig zu Missverständnissen, z. B. zwischen Chefärzten und Krankenhausleitung. Auch der häufig zu beobachtende mangelnde Reformwille führt zu Spannungen zwischen System- (Krankenhausleitung) und Fachführung (Ärzte und Pflege) und reduziert die Performance – auch für das Qualitätsmanagement. Durch Anwendung des integrierend wirkenden multiprofessionellen Hospitalperformancemanagement (HPM) kann das Qualitätsmanagement verbessert werden. Auch Ärzte und Pflegepersonal sollten in dessen Optimierung aktiv eingebunden werden, denn diese Aufgabe ist nur inter- und multiprofessionell lösbar und bedingt auch eine Änderung der inneren Haltung, die sich wiederum auf die Ergebnisqualität von Krankenhäusern auswirken wird.