Quantcast

Optimale Lastverteilung in Industrie-Kraftwerken mit einer Dampfsammelschiene zur Dampfabgabe

Research paper by H. Lonsdorfer

Indexed on: 01 Jul '80Published on: 01 Jul '80Published in: Mathematical Methods of Operations Research



Abstract

Die innere Optimierung in Industrie-Kraftwerken befaßt sich mit der Aufgabe, den Brennstoffeinsatz für die gesamte Erzeugung (Strom, Wärmeabgabe und Dampf-Antriebe) zu minimieren [Collmann]. Das Problem dieser Aufgabe besteht darin, nicht-lineare Zusammenhänge, d.h. Energieverbrauchskurven zur Umrechnung der elektrischen Leistung in Wärmemengen, in ein LP-Modell einfließen zu lassen. Die Linearisierung der konvexen Funktion löst dieses Problem. Dabei geht man von der Überlegung aus, daß jedes Geradenstück eines Polygones für eine Anlage ein separates Aggregat darstellt. Als Voraussetzung muß gelten, daß vor dem Übergang auf eine höhere Belastungsstufe alle Vorhergehenden durchlaufen sind, um eine sinnvolle Lösung für den Einsatz der Gesamtanlage zu erhalten.