Quantcast

Nichts ist so konstant wie die Veränderung

Research paper by Ruth Stock-Homburg

Indexed on: 01 Jul '07Published on: 01 Jul '07Published in: Journal of Business Economics



Abstract

Unternehmen nahezu aller Branchen stehen täglich der Herausforderung gegenüber, mit zum Teil tief greifenden Veränderungen erfolgreich umzugehen. Die Veränderungen beziehen sich typischerweise auf die Strategie, die Kultur bzw. die Struktur eines Unternehmens. Darüber hinaus spielen die Einstellungen und Verhaltensweisen der Organisationsmitglieder eine wichtige Rolle im Rahmen von Unternehmensveränderungen.Die hohe praktische Relevanz dieser Thematik hat in den letzten beiden Jahrzehnten zu intensiven Forschungen auf diesem Gebiet geführt. Der vorliegende Beitrag liefert einen systematischen Überblick über die empirischen Arbeiten zu Unternehmensveränderungen, die zwischen 1990 und 2006 erschienen sind. Dabei werden sowohl qualitative als auch quantitative Studien gesichtet, die sich mit Veränderungen auf der organisatorischen Ebene (Makroebene) oder der Ebene einzelner Personen oder Teams (Mikroebene) befassen. Der Schwerpunkt liegt auf Untersuchungen, die in den führenden nationalen und internationalen englischsprachigen Zeitschriften erschienen sind.