Quantcast

Neue Beobachtungen über den Zusammenhang der Verringerung des Seh- und Hörvermögens an Patienten mit Degeneratio pigmentosa retinae

Research paper by B. Alberth, I. Lampé

Indexed on: 01 Nov '61Published on: 01 Nov '61Published in: Albrecht von Graefes Archiv fur klinische und experimentelle Ophthalmologie. Albrecht von Graefe's archive for clinical and experimental ophthalmology



Abstract

Unsere Ergebnisse in ihrer Gesamtheit überblickend stellen wir fest, daß wir bei allen 26 Untersuchten eine nervöse Schwerhörigkeit verschiedenen Grades gefunden haben, welche bei höheren Frequenzen stärker ausgeprägt war. Wir könnten weder zwischen Sehschärfe und Schwerhörigkeit, noch zwischen Gesichtsfeldeinengung und der Letzterwähnten einen Zusammenhang finden. Unentschieden blieb auch die Frage der Lateralisierung. Nach unseren Befunden progrediiert die Schwerhörigkeit mit zunehmendem Alter—im Gegensatz zur Abnahme der Sehschärfe—nicht; es scheint vielmehr, als ob die Hörverminderung ein mit der D.p.r. zusammenhängenderZustand wäre.Die Frage blieb auch nach unseren Regressionsuntersuchungen offen, ob die Schwerhörigkeit bei D.p.r. labyrinthären oder retrolabyrinthären Ursprunges ist.