Quantcast

Gegenüberstellung der Spektral- und Radioanalyse anhand von Bestimmungen wichtiger Fremdelemente in Wolfram

Research paper by Klara Horkay, T. Bereznai, A. J. Hegedüs

Indexed on: 01 May '75Published on: 01 May '75Published in: Microchimica Acta



Abstract

An Hand der Bestimmung kleiner Al-, Fe-, K- und Si-Mengen in WO3- bzw. W-Pulver wurde die Zuverlässigkeit der Emissionsspektralanalyse, der Reaktoraktivierungsanalyse und der Generatoraktivierungsanalyse auf Grund von etwa 400 Parallelmessungen verglichen. Einseitige methodische Fehler, die Möglichkeiten ihrer Beseitigung oder Verminderung wurden begründet bzw. angegeben. Nach den Ergebnissen, die die Anwendbarkeit und Sicherheit der untersuchten drei Methoden für den gegebenen Fall erweisen, ist die Verwendung der Emissionsspektralanalyse am zweckvollsten und wirtschaftlichsten.