Quantcast

Die Rolle der frühzeitigen Extraktion von Milchmolaren bei der Entstehung von Gebißanomalien

Research paper by P. Bruszt

Indexed on: 01 Mar '63Published on: 01 Mar '63Published in: Fortschritte der Kieferorthopadie



Abstract

Verfasser untersuchte und analysierte das Gebiß von 23 14. 46jährigen Kindern bei denen er vor 10 Jahren (d. h. im 4.–6. Lebensjahr) das Fehlen von 1–4 Milchmolaren beobachtet hatte. In 10 von den 23 Fällen traten Gebißanomalien auf. Bei einigen wurde die platzverengende Wirkung der frühzeitigen Milchmolarenextiaktionen durch Entfernung kariöser, bleibender Zähne kompensiert. Zumal jene Kinder, die ihre Milchmolaren früh verloren hatten. zur Gruppe mit hohem dmf-Index gehörten, bedeutet die Prävention der Gebißanomalien vom besprochenen Gesichtspunkte gleichzeitig auch Kariespicphylaxe.