Quantcast

Die Feinstruktur vonChloromonas rosae Ettl

Research paper by H. Ettl

Indexed on: 01 Jun '67Published on: 01 Jun '67Published in: Protoplasma



Abstract

Die Feinstruktur vonChloromonas rosae wird sowohl mit dem Lichtals auch mit dem Elektronenmikroskop untersucht und verglichen. Diese Art ist lichtoptisch schon lange gut bekannt, so daß ein Vergleich der taxonomischen Merkmale mit den elektronenmikroskopischen Aufnahmen ohne Schwierigkeiten möglich ist. Im Elektronenmikroskop kommen viele Details zum Vorschein, vor allem die Struktur der Membran und der Papille, die Geißelinsertion und die Anordnung der übrigen Organellen. Diese Details können aber die Taxonomie der GattungChloromonas vorläufig nicht weitgehend beeinflussen. Für die Taxonomie bleibt auch weiterhin die mit dem Lichtmikroskop feststellbare Zellmorphologie maßgebend. Untersuchungen mit dem Elektronenmikroskop können jedoch bei äußerst kleinen Arten von besonderem Wert sein, wo es gilt, Organellen deutlicher zu zeigen.