Quantcast

Die Behandlung der chronischen Niereninsuffizienz mit einer neuartigen Modifikation der intestinalen Dialyse

Research paper by H. H. Hennemann, G. Vogel

Indexed on: 01 Jul '70Published on: 01 Jul '70Published in: Klinische Wochenschrift



Abstract

Tierexperimentelle Grundlagen und erste klinische Erfahrungen mit einer neuen Methode der „intestinalen Dialyse“ zur Behandlung der chronischen Niereninsuffizienz werden mitgeteilt. Das Prinzip des Verfahrens beruht auf der Verwendung von Natrium-Cyclohexansulfamat (Na-Cyclamat) als Hauptbestandteil der Dialysierlösung. Infolge des großen und nicht penetrierenden Anions können weder Na+ noch Wasser absorbiert werden, andererseits kommt es nicht zum Verlust wichtiger Elektrolyte des Plasmas. Die Elimination betrifft vor allem den Harnstoff, für den ein steiler Konzentrationsgradient Blut-Darmlumen besteht. Das Verfahren erscheint zur Entlastung der Dialyse-Zentren und für den Einsatz an kleinen Krankenhäusern geeignet.