Quantcast

Der Kollo-Diaphysen-(Schenkelhals-, Neigungs-) Winkel

Research paper by Bruno Valentin

Indexed on: 01 Jun '22Published on: 01 Jun '22Published in: Archiv fur orthopadische und Unfall-Chirurgie



Abstract

Der Winkel zwischen Schenkelhals und Diaphyse ist am besten als Kollo-Diaphysenwinkel zu bezeichnen.Bei den niederen und höheren Affen ist der Winkel ungefähr der gleiche wie beim Menschen.Sowohl im Tierreich als auch beim Menschen ist während der Entwicklung eine allmähliche Abnahme in der Größe des Winkels zu beobachten, als deren Ursache die Belastung anzusehen ist.Den Beweis für die Richtigkeit des unter 3 Gesagten bietet das Ausbleiben der winkligen Abknickung bei frühzeitig Gelähmten (Coxa valga), andererseits das Kleinerwerden des Winkels bei bestimmten Krankheiten, wie Rachitis und Osteomalazie (Coxa vara).Die Größe des normalen Winkels beim ausgewachsenen Menschen beträgt im Durchschnitt 128°. Im höheren Alter nimmt die Größe et was ab, ebenso ist der Winkel bei Frauen gewöhnlich um ein Geringes kleiner als beim Manne.Die Unterschiede bei den verschiedenen Menschenrassen sind noch zu wenig erforscht hinsichtlich der Winkelgröße, um bestimmte Normen aufstellen zu können.Bei den fossilen Menschenresten fällt durchgehends eine, im Vergleich zum rezenten Menschen konstante Kleinheit des Winkels auf.