Quantcast

Das doppelte Masseterpräparat

Research paper by F. Eichholtz, R. Taugner, H. Dahm

Indexed on: 01 Nov '52Published on: 01 Nov '52Published in: Pflügers Archiv - European Journal of Physiology



Abstract

Das doppelte Masseterpräparat der Ratte, eine Erweiterung der ursprünglichen Methode von Eichholtz und Hotovy, erlaubt nunmehr die gleichzeitige, unabhängige Registrierung der Myogramme beider Masseteren. Mit Hilfe dieser neuen Methode wurden vergleichende Studien an der normalen, ermüdeten und anoxämischen Kaumuskulatur durchgeführt. Die erhöhte Empfindlichkeit des ermüdeten Muskels gegenüber Prostigmin und Curare spricht für eine spezifische Beteiligung der Endplatten bei der von uns erzeugten Ermüdung; diese ist bei Anoxämie nicht nachzuweisen. Am anoxämischen Muskel treten nach Curare Leistungsverbesserungen auf.