Quantcast

Chronische, nicht dialysepflichtige Niereninsuffizienz

Research paper by Reshetnik, Alexander

Indexed on: 08 Jun '18Published on: 07 May '18Published in: Dialyse aktuell



Abstract

Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz (CNI) haben ein hohes kardiovaskuläres Risiko. Gleichzeitig weist der arterielle Hypertonus eine hohe Prävalenz in diesem Kollektiv auf. Entsprechend der vorhandenen Evidenz profitieren die Patienten mit CNI von einer Blutdruckeinstellung. Insbesondere bei albuminurischen Patienten sollten RAAS-Blocker die Medikamente der ersten Wahl sein. Aufgrund des meist höheren Alters und vorhandener Komorbiditäten sind diese Patienten unter der antihypertensiven Therapie strenger hinsichtlich der Nebenwirkungen wie akutes Nierenversagen, Elektrolytstörungen, Orthostase und Synkopen zu überwachen.