Quantcast

Bursitis olecrani

Research paper by Marc Schnetzke, Stefan Studier-;Fischer; Ulrich Kneser; Paul-;Alfred Grützner; Thorsten Guehring

Indexed on: 14 Aug '16Published on: 22 Feb '16Published in: Obere Extremität



Abstract

Zusammenfassung Die Bursitis olecrani ist ein häufiges Krankheitsbild, dennoch ist die Behandlung nicht trivial und wird in der Literatur uneinheitlich dargestellt. Die akute, traumatisch bedingte Bursitis olecrani beim jungen Patienten ist in der Regel harmlos und selbstlimitierend. Die eitrige Bursitis ist dagegen rezidivträchtig und komplikationsbehaftet. Die Unterscheidung zwischen der eitrigen und nicht-eitrigen Bursitis olecrani ist grundlegend für eine erfolgreiche Behandlung. Das Ziel der Arbeit ist es daher, die wesentlichen Differenzierungsmerkmale zwischen der eitrigen und der nicht-eitrigen Bursitis darzulegen und einen Therapiealgorithmus vorzustellen, der die gängigen Behandlungskonzepte der jeweiligen Formen beinhaltet.ZusammenfassungDie Bursitis olecrani ist ein häufiges Krankheitsbild, dennoch ist die Behandlung nicht trivial und wird in der Literatur uneinheitlich dargestellt. Die akute, traumatisch bedingte Bursitis olecrani beim jungen Patienten ist in der Regel harmlos und selbstlimitierend. Die eitrige Bursitis ist dagegen rezidivträchtig und komplikationsbehaftet. Die Unterscheidung zwischen der eitrigen und nicht-eitrigen Bursitis olecrani ist grundlegend für eine erfolgreiche Behandlung. Das Ziel der Arbeit ist es daher, die wesentlichen Differenzierungsmerkmale zwischen der eitrigen und der nicht-eitrigen Bursitis darzulegen und einen Therapiealgorithmus vorzustellen, der die gängigen Behandlungskonzepte der jeweiligen Formen beinhaltet.