Quantcast

Azathioprin bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Die Evidenzbasis

Research paper by Klaus Herrlinger, Eduard F. Stange

Indexed on: 01 Sep '00Published on: 01 Sep '00Published in: coloproctology



Abstract

Es wird ein Überblick über die evidenzbasierten Indikationen für den Einsatz einer Immunsuppression mit Azathioprin bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen gegeben. Beim Morbus Crohn sind dies Remissionseinleitung bei chronisch aktivem Verlauf (Evidenzgrad Ia), die Steroideinsparung bei Steroidabhängigkeit (Evidenzgrad Ia), die Behandlung von Fisteln (Evidenzgrad Ib) sowie die remissionserhaltende Wirkung (Evidenzgrad Ia). Die optimale Dosis liegt bei 2,5 mg/kg Körpergewicht, die Therapiedauer sollte mindestens vier Jahre betragen.Bei der Colitis ulcerosa sind dies Steroideinsparung bei Steroidabhängigkeit (Evidenzgrad Ia), Remissionserhaltung bei chronisch aktivem Verlauf (Evidenzgrad Ia) sowie die Remissionshaltung nach cyclosporin- oder tacrolimusinduzierter Remission nach fulminantem Schub (Evidenzgrad IIb).